Wir Rover sind ein bunt gemischter Haufen aus verschiedenen Gruppen, die längst vergangen sind. Wir sind sozusagen die tapferen Überreste. Der Großteil von uns gehört zu den Steinkäuzen, aber auch andere Vögel sind vertreten. Da wir alle über 16 Jahre alt sind, verwalten wir uns inzwischen selber. Wir treffen uns nicht mehr zu festen Gruppenstunden in der Gemeinde, sondern eher spontan zum Grillen bei jemandem im Garten oder zum Schwimmen und Quatschen am See. Ab und zu gehen wir natürlich auch abends zusammen weg.

Auch unsere pfadfinderischen Wurzeln haben wir nicht vergessen: Noch immer wird sich gerne zu einer kleinen Singerunde getroffen, da wir inzwischen eine stattliche Anzahl von Gitarrenspielern aufweisen. Ab und an brechen auch wir noch zu Gruppenfahrten auf. Dann geht es meist nach Bissendorf, in unsere Hütte im Wald, und wir verbringen ein gemütliches Wochenende miteinander.

Der aktive Teil von uns wird im Stamm bei vielen verschiedenen Aufgaben mit eingespannt, denn in unserem Alter lernt man hier vor allem Verantwortung zu übernehmen und sich „nützlich zu machen“. Wir leiten die Gruppenstunden der jüngeren Gruppen, unterstützen bei Veranstaltungen, verwalten Material oder pflegen diese Internetseite…

Dabei gibt es aber immer wieder Momente, bei denen auch wir mal miteinander rumalbern, uns mit den Kindern einen kleinen Schabernack erlauben oder abends gemütlich zum Singen in eine Oase gehen. Schließlich ist es ein Hobby und soll nicht in (zu viel) Arbeit ausarten…